Transparent-Nähgarn

Aus E-Symposion tec-tex: Technische Textilien in interdisziplinärer Sicht
Wechseln zu: Navigation, Suche

Transparent-Nähgarn

KAT.Kategorie mit Erläuterungen Monofil Monofil-Gewebe Siebdruck-Gewebe

In den siebziger Jahren sollte das transparente Nähgarn-Monofil den gefärbten, aus FilamentGarnals Filament-Garn der Aufmachungsform Garn zuzuordnen; bei Technischen Textilien aus einem Filament-Bündel bestehend; mit Drehung oder mit Textur. [[FilamentGarn]] oder aus FaserGarnals Faser-Garn der Aufmachungsform Garn zuzuordnen; bei Technischen Textilien aus Schnitt-Fasern ("S-Faser") bestehend; stets mit Drehung und Textur (Kräuselung). [[FaserGarn]] bestehenden Näh-Faden ablösen und damit die meisten der cazirka 4000 Nähfaden-Farben überflüssig machen. Diese aus Sicht der Konfektionäre und Monofil-Hersteller reizvolle Überlegung scheiterte weitgehend an drei charakteristischen, seit langem bekannten Monofil-Merkmalen: an der relativ geringen Biegsamkeit, am grossen Anteil elastischer Biege-VerformungEntsteht bei Textil-Herstellung und Anwendung infolge einer Dehnungs-, Biege-oder Torsions-Beanspruchung; häufig nicht voll-elastisch. [[Verformung]] und an der geringen Haft-Reibung. Wegen dieser Merkmale liessen sich Nähte nicht sicher "verriegeln" (unzureichende Knotbarkeit) und der aufgewölbte Näh-Faden scheuerte an empfindlichen Haut-Bereichen.

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Inhaltsverzeichnis
Navigation
Werkzeuge