SektionAnwendung

Aus E-Symposion tec-tex: Technische Textilien in interdisziplinärer Sicht
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Anwendungen Technischer Textilien

KAT.Kategorie mit Erläuterungen Definition-Technische-Textilien Hauptseite Sektions-Themen GlossSammlg120306

Vorbemerkung In der vorliegenden Sektion werden die Anwendungen Technischer Textilien betrachtet. Der erste Teil - "Technisches Textileine Gruppe in der Produkt-Klasse Technische Textilien. Eine solche Produkt-Gruppe enthält ''TecProdukte gleichen Funktionsprinzips'' und eröffnet Vergleichsmöglichkeiten. [[Technisches Textil]] und TecProdukte - Anwendungen" - beschäftigt sich mit jenen Technischen Textilien, die als TecProdukte etabliert sind und deren Weiterentwicklung vorrangig auf die Eigenschafts-Optimierung oder/und Kosten-Minimierung abzielt. Angesichts der kaum überschaubaren Palette vom Anwendungen soll eine nutzbringende Auswahl präsentiert werden, obwohl der verfügbare Raum unbegrenzt ist.

Der zweite Teil - "Technisches Textileine Gruppe in der Produkt-Klasse Technische Textilien. Eine solche Produkt-Gruppe enthält ''TecProdukte gleichen Funktionsprinzips'' und eröffnet Vergleichsmöglichkeiten. [[Technisches Textil]] - Untersuchungen zur Anwendbarkeit" - informiert über wegweisende Untersuchungen zur Anwendbarkeit Technischer Textilien. Hierbei kann es um verschiedenartige Aspekte gehen, zBzum Beispiel :

Es gehört zum Charakter des e-Symposions und zur angestrebten Diskussion, bei der Berichterstattung auf ungeklärte Fragen, auf potenzielle Analogien und gegebenenfalls auf unterschiedliche Bewertungen desselben Sachverhalts hinzuweisen.


Technisches Textileine Gruppe in der Produkt-Klasse Technische Textilien. Eine solche Produkt-Gruppe enthält ''TecProdukte gleichen Funktionsprinzips'' und eröffnet Vergleichsmöglichkeiten. [[Technisches Textil]] und TecProdukte - Anwendungen

KAT.Kategorie mit Erläuterungen SekKapAnwendung Definition-Technische-Textilien SekKapAnwendbarkeit Schiebe-Festigkeit

Die nachfolgende repräsentative Beschreibung des einzelnen Technischen Textils samt der TecProdukte orientiert sich an der Frage: "Wofür werden die TecProdukte verwendet? Anhand zweier Beispiele wird das Vorgehen illustriert.


Technisches Textileine Gruppe in der Produkt-Klasse Technische Textilien. Eine solche Produkt-Gruppe enthält ''TecProdukte gleichen Funktionsprinzips'' und eröffnet Vergleichsmöglichkeiten. [[Technisches Textil]] Siebdruck-Gewebe

KAT.Kategorie mit Erläuterungen Schiebe-Festigkeit

Typische Anwendungen Siebdruck, für plane und konvex gekrümmte Oberflächen. Breiter technischer Anwendungsbereich mit rasch wachsendem Anteil von "printed electronic": zBzum Beispiel . Solarzellen-Komponenten, Mikroelektronik (Leiterplatten, Schaltungen), Batterien, RFID-Etiketten, rollbare Displays, Elektrogeräte-Komponenten (zBzum Beispiel . Folien-Tastaturen), Kondensatoren, Bau-Glas (Abschirmungsaufgaben), Blenden, Behälter, Plakate.


TecProduktMarktübliches Produkt innerhalb einer Produkt-Gruppe; fungiert als Bestandteil eines technischen-Produkts (TecSubstrat oder TecKomponente); entsteht bei anwendungsspezifischer Veredlung eines TexHalbzeugs. [[TecProdukt]] -Funktion


Charakteristische TecProduktMarktübliches Produkt innerhalb einer Produkt-Gruppe; fungiert als Bestandteil eines technischen-Produkts (TecSubstrat oder TecKomponente); entsteht bei anwendungsspezifischer Veredlung eines TexHalbzeugs. [[TecProdukt]] -Eigenschaften


TecProduktMarktübliches Produkt innerhalb einer Produkt-Gruppe; fungiert als Bestandteil eines technischen-Produkts (TecSubstrat oder TecKomponente); entsteht bei anwendungsspezifischer Veredlung eines TexHalbzeugs. [[TecProdukt]] -KonstruktionSkelett (Aufbau bzw Gestalt) des TexHalbzeugs (Roh-Textils), aus dem das Technische Textil hergestellt wird. [[Konstruktion]]


T-FaserBegriff vermeidet missverständliche Überschneidungen mit nicht-textilen Fasern (Zellulose-, Holz-, Leder-, optische Glas-Fasern). Basis-Aufmachungsform. [[T-Faser]]


Spezielle VeredlungSammelbegriff für (Basis)-Veredlung (Entschlichten, Waschen) und anwendungsorientierter Spezial-Veredlung von TexHalbzeug. [[Veredlung]] Beispiele illustrieren die Variabilität [zzk-Kataloge, Ausstellungen, Hauszeitschriften ... NBC2011] [zzk-Kataloge, Ausstellungen, Hauszeitschriften ... Sef2012]:


Alterungs-Verhalten (Kriterien) Reinigbarkeit; elastische Dehnbarkeit: Zug-Kriech-Dehnung; Schiebe-Festigkeit: Haftung Gewebe/Schablone.


Hinweise auf Anwendungen verwandter TecProdukte


Technisches Textileine Gruppe in der Produkt-Klasse Technische Textilien. Eine solche Produkt-Gruppe enthält ''TecProdukte gleichen Funktionsprinzips'' und eröffnet Vergleichsmöglichkeiten. [[Technisches Textil]] Technofunktions-Träger; Version Leiterplatte

Typische Anwendungen des Technischen Textils und einzelner TecProdukte Hinter bekannten, wohlklingenden Begriffen wie "smart textiles" oder "intelligente Textilien" verbergen sich spezielle T-Stoffe oder Garne, die als Träger nicht-textiler Funktions-Einrichtungen vorgesehen sind. Solche Gerätschaften (vorrangig Mikroelektronik-Komponenten) dienen zBzum Beispiel . zur Orts-Bestimmung, zur Überwachung spezifizierter Umgebungs-Bedingungen, zur Zustands-Bestimmung (zBzum Beispiel . medizinische oder biologische Kennwerte; Belastungssituation), zur Energie-Erzeugung, zur Energie-Speicherung usw. Charakteristisch für entsprechende technische-Produkte ist ihre unerwartete Biegsamkeit.

Der Gedanke, Sensoren in Textilien zu implantieren, wurde bereits um 1980 realisiert, als Geo-Textilien versuchsweise im Strassenbau eingesetzt wurden. DMS (Dehnmessstreifen) sollten damals das lokale Dehnungs-Verhalten der im Fahrbahn-Untergrund eingebauten Geo-Textilien erfassen. Die Versuchsergebnisse beantworteten zwar diese konkrete Frage nicht, illustrierten aber die Fülle zu lösender Probleme bei der System-Integration.


TecProduktMarktübliches Produkt innerhalb einer Produkt-Gruppe; fungiert als Bestandteil eines technischen-Produkts (TecSubstrat oder TecKomponente); entsteht bei anwendungsspezifischer Veredlung eines TexHalbzeugs. [[TecProdukt]] -Funktion Technofunktions-Träger gehören zur Gruppe der TecSubstrate, die ihren textilen Charakter bewahren, obwohl sie als System-Komponenten fungieren. Typischerweise werden die Gerätschaften über biegsame, im TextilOberbegriff für Textilien beliebiger Anwendung und Aufmachungsform/Aufmachung; in beliebigem Bearbeitungs-Zustand. [[Textil]] enthaltene Leiterbahnen (elektrisch leitfähige Filamente oder Drähte: nur in einer Faden-Richtung angeordnet, oder in beiden Richtungen) ) mit der Aussenwelt verbunden.


Charakteristische TecProduktMarktübliches Produkt innerhalb einer Produkt-Gruppe; fungiert als Bestandteil eines technischen-Produkts (TecSubstrat oder TecKomponente); entsteht bei anwendungsspezifischer Veredlung eines TexHalbzeugs. [[TecProdukt]] -Eigenschaften


TecProduktMarktübliches Produkt innerhalb einer Produkt-Gruppe; fungiert als Bestandteil eines technischen-Produkts (TecSubstrat oder TecKomponente); entsteht bei anwendungsspezifischer Veredlung eines TexHalbzeugs. [[TecProdukt]] -KonstruktionSkelett (Aufbau bzw Gestalt) des TexHalbzeugs (Roh-Textils), aus dem das Technische Textil hergestellt wird. [[Konstruktion]]


Spezielle VeredlungSammelbegriff für (Basis)-Veredlung (Entschlichten, Waschen) und anwendungsorientierter Spezial-Veredlung von TexHalbzeug. [[Veredlung]]


Alterungs-Verhalten (Kriterien) Reinigbarkeit. Lokale Gleichmässigkeit der Faden-Abstände. Leitfähigkeits-Verlust. Lokale Gleichmässigkeit der Leiterbahnen-Leitfähigkeit.


Hinweise auf Anwendungen verwandter TecProdukte


'Beispiele'

Technisches Textileine Gruppe in der Produkt-Klasse Technische Textilien. Eine solche Produkt-Gruppe enthält ''TecProdukte gleichen Funktionsprinzips'' und eröffnet Vergleichsmöglichkeiten. [[Technisches Textil]] - Untersuchungen zur Anwendbarkeit

KAT.Kategorie mit Erläuterungen SekKapAnwendbarkeit Definition-Technische-Textilien SekKapAnwendung TecProdukt

Die Literatur-Beiträge werden mittels eines fixen Schemas ausgewertet. Das folgende Beispiel illustriert die geplante Auswertungs-Methodik und -Tiefe. Standardisierte Bezeichnungen für Aufmachungen, Eigenschaften und KonstruktionSkelett (Aufbau bzw Gestalt) des TexHalbzeugs (Roh-Textils), aus dem das Technische Textil hergestellt wird. [[Konstruktion]] gewährleisten, dass sich TecProduktMarktübliches Produkt innerhalb einer Produkt-Gruppe; fungiert als Bestandteil eines technischen-Produkts (TecSubstrat oder TecKomponente); entsteht bei anwendungsspezifischer Veredlung eines TexHalbzeugs. [[TecProdukt]] -Anwendungen vergleichen lassen und Unterschiede herausgearbeitet werden können.

Technisches Textileine Gruppe in der Produkt-Klasse Technische Textilien. Eine solche Produkt-Gruppe enthält ''TecProdukte gleichen Funktionsprinzips'' und eröffnet Vergleichsmöglichkeiten. [[Technisches Textil]] Geo-Textilien; als Filtermedium

Thema Geo-Textilien als Filtermedium für die Kolloid-Fraktion verschmutzten Niederschlagswassers.

Quelle [SKF2010] Siepmann R; Kammer vdF; Förstner U: "Transport of colloids in filter columns: Laboratory and field experiments". in: [FKF2010] Frimmel FFaser .H; Kammer vdF; Flemming H-C.(HrsgHerausgeber ):: "Colloidal transport in porous media". Springer-Verlag Berlin. 2010.

Anlass Die zunehmende Versiegelung des Bodens in urbanen Regionen vergrössert das Niederschlagswasser(NW)-Volumen. Das wachsende Verkehrsaufkommen verschmutzt wegen des metall- und mineral-haltigen Bremsen-, Reifen- und Strassenbelag-Abriebs das abfliessende NW; hinzu kommt die Belastung durch den ansteigenden atmosphärischen Feinstaub-Anteil. Die störenden NW-Inhaltsstoffe, insbesondere Zink, Blei, Platin, Kupfer, Aluminium und Tausalz-Begleitstoffe, sind vorwiegend an Kolloid-Teilchen gebunden. Sie lassen sich in üblichen Flachbett-Sandfilter-Anlagen nicht abscheiden. Dies gefährdet die Grundwasser-Qualität,

Ziel Weitgehende Abscheidung der kolloidalen Fraktion im Niederschlagswasser unter ganzjährigen rauen Betriebsbedingungen.

Anwendungsbereich Filtration; fest-flüssig; unter Berücksichtigung der kolloidalen Feststoff-Beschaffenheit.

Randbedingungen Hoher Metall-Anteil in der kolloidalen NW-Fraktion. Extreme saisonale, regionale und lokale Schwankungen bei folgenden wesentlichen Einflussfaktoren: Gehalt kritischer Substanzen im NW; NW-Volumen (zwischen wochenlangen Trocken-Perioden und Regen-Stürmen variierend); NW-Temperatur; Streusalz-Gehalt.

Stand der Technik Häufig gar keine Abscheidung; bestenfalls unzureichende Feststoff-Abscheidung in Sandfilter-Anlagen. Offenkundige Probleme: geringe Abscheidung der kolloidalen Fraktion; Anfälligkeit gegenüber Verstopfung

Lösungsweg


Untersuchtes TecProduktMarktübliches Produkt innerhalb einer Produkt-Gruppe; fungiert als Bestandteil eines technischen-Produkts (TecSubstrat oder TecKomponente); entsteht bei anwendungsspezifischer Veredlung eines TexHalbzeugs. [[TecProdukt]]


Ergebnisse (TecProduktMarktübliches Produkt innerhalb einer Produkt-Gruppe; fungiert als Bestandteil eines technischen-Produkts (TecSubstrat oder TecKomponente); entsteht bei anwendungsspezifischer Veredlung eines TexHalbzeugs. [[TecProdukt]] -Beitrag)


Schlussfolgerungen Ursache der positiv wirkenden Teilchen-Agglomeration ist unklar.


Weiterführende Aufgaben k.a.keine Angabe


HrsgHerausgeber -Bemerkungen

Konfektionierung von TecProdukten (StoffSammlung)

TecProdukte in Form von TecSubstraten behalten zwar ihren textilen Charakter, wenn sie als technisches-Produkt fungieren. Aber sie müssen konfektioniert werden, um den T-StoffErsetzt den vieldeutigen Begriff Stoff. Er kann aus Garn (Gewebe, Maschen-Stoff) oder Faser (Vlies) hergestellt sein. Grosse Bedeutung als Technisches Textil. [[T-Stoff]] in das anwendungsspezifische Produkt verwandeln zu können, Das vorliegende Kap. befasst sich mit der Konfektionierung und mit den zusätzlichen Materialien, die für das Produkt benötigt werden.


StoffSammlung für zukünftige Beiträge: Anwendungen

Die nachfolgende Sammlung wird sukzessiv ergänzt, aber sie kann angesichts der raschen Entwicklung nicht irgendwann vollständig sein. Aktueller Stand:

Spezial-Fasern für Armierung, Flock-Fasern; Binde-Fasern; leitfähige Fasern; bactericid wirkende Fasern; flammhemmend eingestellte Faser-Polymere. Monofile.

Zwirne; Spezial-Garne für dynamische oder statische Armierung (zBzum Beispiel : Reifen, Riementriebe); Seile, Nähgarne; Abstands- und Saiten-Garne (vorzugsweise Monofile); Füllgarne; Effekt-Garne.

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Inhaltsverzeichnis
Navigation
Werkzeuge