Fixierung

Aus E-Symposion tec-tex: Technische Textilien in interdisziplinärer Sicht
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fixierung
Viele Chemie-FasernPolymerfaser-Familie, aus Synthese- und Regenerat-Fasern bestehend. [[Chemie-Fasern]] lassen sich in einem gewünschten Verformungs-Zustand mittels Warmluft oder Wasserdampf oder anderweitig fixieren, beispielsweise in einem bestimmten Dehnungs-Zustand oder mit einer aufgeprägten Textur3D-Geometrie einer Faser oder eines Fadens. Sammelbegriff für die Filament-Textur und die Kräuselung ("crimp") von S-Fasern. [[Textur]] . Der fixierte Zustand bleibt unter Anwendungs-Bedingungen näherungsweise erhalten, solange diese Bedingungen (Temperatur, Medium, Verformungzustand) die Fixier-Bedingungen nicht überschreiten. (1) Die Standard-Fixierung erfolgt mittels Thermo-Behandlung und nachfolgender rascher Abkühlung ("Thermofixierung"). (2) Bei Natur-Fasern sind thermische Fixier-Möglichkeiten nur eingeschränkt vorhanden oder fehlen. Sie können durch eine spezielle Faser-Umlagerung (Stauchung in Verbindung mit Scherung). (3) Die Fixierung ist unerlässlich, wenn zBzum Beispiel . ein geringer Thermo-Schrumpf gefordert wird. Synonyme: fixierter Zustand; thermofixiert; Thermofixierung; Thermo-Schrumpf; Mass-Änderung.
vgl: Fixierung; TexHalbzeug; Chemie-Fasern

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Inhaltsverzeichnis
Navigation
Werkzeuge