Eignungs-Prüfung

Aus E-Symposion tec-tex: Technische Textilien in interdisziplinärer Sicht
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eignungs-PrüfungDient bei der Entwicklung Technischer Textilien zur prognostischen Eigenschafts-Bewertung. [[Eignungs-Prüfung]]
Sie soll die Frage beantworten, ob sich ein TecProduktMarktübliches Produkt innerhalb einer Produkt-Gruppe; fungiert als Bestandteil eines technischen-Produkts (TecSubstrat oder TecKomponente); entsteht bei anwendungsspezifischer Veredlung eines TexHalbzeugs. [[TecProdukt]] für die geplante Anwendung eignet, also den erforderlichen "Gebrauchswert" besitzt. Im weiteren Sinn umfasst die E-P. ein sehr breites Spektrum von Prüfgrössen, die vom Verarbeitungs-Verhalten über die Standard-Eigenschaften (Kraft-Dehnung, Biegung usw.) bis zum Gebrauchs-Verhalten (Alterungs-Verhalten, PflegeRegenerierende Reinigungs-Behandlungen Technischer Textilien: Waschen, desinfizierendes Waschen, ChemischReinigen, Sterilisieren, Entstauben. [[Pflege]] -Verhalten) reichen. Im engeren Sinn befasst sich die E-P. mit dem Alterungs-Verhalten und stützt sich dabei auf die zahlreichen physikalischen und chemischen Verfahren der Umweltsimulations-Technik.
Synonyme: Produkt-Qualifikation
vgl: Eignungs-PrüfungDient bei der Entwicklung Technischer Textilien zur prognostischen Eigenschafts-Bewertung. [[Eignungs-Prüfung]] ; Prüfung

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Inhaltsverzeichnis
Navigation
Werkzeuge