CP-Bindung

Aus E-Symposion tec-tex: Technische Textilien in interdisziplinärer Sicht
Wechseln zu: Navigation, Suche

CP-BindungBildung einer chemisch-physikalischen Bindung oder deren Zustand. CP-B. ist als Wasserstoffbrücken-Bindung bei Technischen Textilien weit verbreitet. [[CP-Bindung]]
Mehrdeutiger Begriff, charakterisiert gleichermassen die Bildung und den Zustand einer BindungMehrdeutig; (1) Chemisch-physikalische Bindung (CP-Bindung). (2) Chemische Bindung (C-Bindung). (3) Textile Bindung (T-Bindung): geometrische Faden-Anordnung in einem T-Stoff. [[Bindung]]. . Die CP-B. ist bei Textilien weit verbreitet. Dazu gehören zBzum Beispiel : (1) T-StoffErsetzt den vieldeutigen Begriff Stoff. Er kann aus Garn (Gewebe, Maschen-Stoff) oder Faser (Vlies) hergestellt sein. Grosse Bedeutung als Technisches Textil. [[T-Stoff]] -Formierung (Vlies, Vlies-Stoff, aus Fasern hergestellt): Solche Stoffe können ihre T-Struktur, ihre Form und viele ihrer Eigenschaften (zBzum Beispiel Festigkeit) durch eine Bindemittel-Verfestigung erhalten, die benachbarte Fasern punktförmig oder flächig miteinander verbindet. Die CP-B. lässt sich auf unterschiedlichen Wegen erreichen, zBzum Beispiel . mittels: Verklebung (Binde-Flüssigkeiten, Binde-Fasern, "Hot-melts"); punktueller Verschweissung; simultanem temporären Anlösen und Verpressen. Ihre Stabilität hängt von sehr vielen Einflussgrössen ab. (2) T-StoffErsetzt den vieldeutigen Begriff Stoff. Er kann aus Garn (Gewebe, Maschen-Stoff) oder Faser (Vlies) hergestellt sein. Grosse Bedeutung als Technisches Textil. [[T-Stoff]] -VeredlungSammelbegriff für (Basis)-Veredlung (Entschlichten, Waschen) und anwendungsorientierter Spezial-Veredlung von TexHalbzeug. [[Veredlung]] : Stoffrücken-Verfestigung und Leicht-Beschichtungnur eine Stoff-Seite ist beschichtet, und der textile Charakter bleibt erhalten. [[Beschichtung]] als klassische Veredlungs-Behandlungen. Bei erhöhten Ansprüchen an die Haft-Festigkeit kann eine Vorbehandlung mit Haftvermittler erforderlich sein. (3) Die CP-B. ist in zahlreichen Fällen mit der Wasserstoffbrücken-BindungMehrdeutig; (1) Chemisch-physikalische Bindung (CP-Bindung). (2) Chemische Bindung (C-Bindung). (3) Textile Bindung (T-Bindung): geometrische Faden-Anordnung in einem T-Stoff. [[Bindung]]. gleichzusetzen, die als "physikalische" BindungMehrdeutig; (1) Chemisch-physikalische Bindung (CP-Bindung). (2) Chemische Bindung (C-Bindung). (3) Textile Bindung (T-Bindung): geometrische Faden-Anordnung in einem T-Stoff. [[Bindung]]. zBzum Beispiel . das Haftreibungs-Verhalten und damit wesentliche Vorgänge bei der gesamten Faser-Verarbeitung kontrolliert. Synonyme: Verfestigung; Verklebung; Wasserstoffbrücken-BindungMehrdeutig; (1) Chemisch-physikalische Bindung (CP-Bindung). (2) Chemische Bindung (C-Bindung). (3) Textile Bindung (T-Bindung): geometrische Faden-Anordnung in einem T-Stoff. [[Bindung]]. .
vgl: CP-BindungBildung einer chemisch-physikalischen Bindung oder deren Zustand. CP-B. ist als Wasserstoffbrücken-Bindung bei Technischen Textilien weit verbreitet. [[CP-Bindung]] ; Bindung; C-Bindung; Oberflächen-Eigenschaften; Veredlung; T-Stoff; TexHalbzeug; Beschichtung

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Inhaltsverzeichnis
Navigation
Werkzeuge